Gedanken zu El Camino

Was ist es, was uns immer suchen lässt, was ist es, was uns in unergründliche Tiefen versinken lässt, was ist es, was uns in ungeahnte Höhen treibt?
Was lässt uns unbändig nach vorne breschen?

Die Sehnsucht... die Sehnsucht nach Liebe und Weisheit, nach Erfahren und Erfahrung... nach Erfolgen und Erfolg... nach Wissen und Macht... nach MEHR!

Wir vergessen dabei, dass wir Menschen sind… Menschen, mit Fehlern und unvollkommen, fehlbar und nicht perfekt.

Wir wollen Perfektion und Vollkommenheit, wir wollen das absolute Wissen und Weisheit... würden alles dafür tun... und vergessen dabei die Zeit.
Die Zeit... Zeit für Freunde, Zeit für Menschen, die uns wichtig sind, die uns etwas bedeuten. Zeit und sei es nur ein kleiner Augenblick... für einen Kaffee, für ein "ich liebe dich"... Zeit für ein "ich vermisse dich"...
Zeit für ein "ich brauche dich" oder nur ein "ich hab dich lieb".

Alles können wir erreichen, alles können wir wiederholen, alles können wir verändern, alles von der Bedeutungslosigkeit ins Bedeutende verwandeln...
Ja, wirklich alles und eh es uns bewusst wird, ist die Zeit vorbei... die Zeit zum intensiven Riechen, zum Schmecken, zum Hören, zum Sehen, zum Anfassen, zum Erforschen... unvoreingenommen wie ein Kind… zu lieben und zu leben... zu erleben.

Wir vergessen es einfach, wir wollen es nicht sehen, weil wir der Meinung sind, die kleine Blume auf der Wiese... wir sehen sie noch und reden uns ein, es wären die kleine Dinge im Leben. Wir wüssten Bescheid. Erst wenn wir verlieren merken wir, was wir erreicht haben.

Wir erkennen, dass wir in der Lage sind, alles zu erlangen und nicht, alles zu verlieren.

Uns wird bewusst, wie wichtig Zeit ist... Wie wichtig Zeit für Liebe und Lieben, Leben und Erleben ist.
Selbst bei den kleinsten und erst recht bei den größten Dingen. Wir ändern unsere Einstellung dazu und setzen die Prioritäten neu und bemerken, dass man mit kleinen Schritten den Weg zum Glück finden kann, ein ganz anderes Glück.

Ein Glück, welches uns seelische Zufriedenheit gibt, die Zeit zu empfinden und fühlen, die Zeit zum Lieben und Liebe machen, zum LEBEN.
Die Zeit ändert uns. Wir fühlen Zeit intensiv und mit allen Sinnen, denn wir sind wieder in der Lage, unsere Umgebung, die Menschen und die Gefühle zu verspüren, sie zu fühlen, sie zu zeigen und in Emotionen umzuwandeln... Emotionen, die wir unbedingt mitteilen wollen... die wir teilen wollen...

Unsere Sucht nach mehr, sie ändert sich... Wir wollen mehr von all dem.

Ja, wir wollen die Emotionen in uns aufsaugen... und anderen Menschen die Augen dafür öffnen...
WIR LIEBEN!

Du bist so ein Mensch, du bist so, dass ich das unbändige Gefühl habe, dir alles zu sagen, dir alles zu zeigen, mich dir mitzuteilen, mit dir zu weinen und zu lachen, mit dir in die Luft zu springen und wieder fallen.

Dir vertrauen und trauen, dich lieben und mit dir ZEIT VERBRINGEN, weil es mir wichtig ist... du bist mir wichtig!

Du bist meine aller, aller und noch mal aller beste Freundin und ich bin stolz darauf, dich in meinem Herzen tragen zu dürfen. Danke!

Du hast mir die Augen, das Herz und die Seele geöffnet... mit deiner Art, die Menschen, die Umwelt, die Welt und die Liebe zu sehen.

Du hast mir das Malen erst ermöglicht und mir gezeigt, was es mir geben kann, was es in mir bewegt, wie ich andere bewegen kann und das Malen eine der schönsten Möglichkeiten ist, seinen Gefühlen Ausdruck zu verleihen.

Zurück zur Bilderübersicht