Toni

Ich sitz bei dir und kann trotzdem nur an dich denken…
Stille… und ich muss weinen.

Es ist nicht der Schmerz... nein, es ist mein Gefühl für dich, das mich weinen lässt. Diese kleine und doch so vollkommene Träne, die mir die Wange herunter rinnt, zeigt mir, dass ich dich immer noch spüren kann. Es wird mir bewusst, wie nahe du mir eigentlich bist... wie nahe.

Du bist gegangen und lässt diese Leere in mir zurück. Eine unerträgliche Einsamkeit mit so vielen Fragen. Ich wollt dir doch noch so viel sagen.

Diese Momente, die ich nun so sehr vermisse... ich trage sie in mir.

Kannst du dich noch erinnern, wie oft wir beisammen gesessen haben? Wir träumten von den Weiten der Welt und dass uns nie etwas aufhalten könnte, wir die Welt gemeinsam erobern würden?!

Es gibt so viele kleine Momente, die eine so große Bedeutung in unserem Herzen hinterlassen und mir fällt das „PORTI-Mädchen“ ein. Kannst Du Dich noch an den Rheinsberger See erinnern, als wir beide noch Buben waren? Ich muss lächeln und sie sind wieder da, die Erinnerung an UNS.

Wir lachen... und es tut mir so gut, dass du bei mir bist, ich kann dein Lachen wieder hören.

Ich sitz bei dir und erzähl dir von meinem Erlebtem, von meinen Bildern, von den Farben, von den Klamotten, dem Volvo und den Gedanken... die ich aufschrieb. Es ist so viel passiert, es hat sich so viel geändert. Sie ist wieder da... diese Träne. Mein Schluchzen lässt mir keine Luft zum atmen.

Deine Gedanken, ich kann sie fühlen. Wie du jetzt sagen würdest: He Jeani, werd erwachsen. Im Grunde weißt du aber, du würdest es nicht wollen, denn nur dadurch bin ich bei dir und nur deshalb können wir uns fühlen.

Es ist immer noch so schwer... aber ich bin nun gewiss, dass du bei mir bist, in mir bist . Ich fühle, sehe und höre dich und auch wenn ich weinen muss, so ist dies keine Träne des Schmerzes... es ist die Verbindung zwischen Freude und Leid, zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Hassen und Lieben... es sind Tränen für uns… für unsere innige Verbindung und die tiefe Dankbarkeit meiner Seele, dass es Dich gibt.

Auch wenn du nicht mehr auf dieser Welt verweilst, so bist du immer mein Bruder, mein Freund, mein Kumpel, mein Zuhörer, ein Mensch, den ich liebe, in der Tiefe meines Herzens.

Es ist wunderbar, dass es dich gibt... TONI.

Sie schmeckt salzig - schmunzelt - und es ist ein guter Geschmack, denn es ist gut.
 

Zurück zur Bilderübersicht