Geben

Du gabst mir die Flügel… um in die Weiten der Unendlichkeit zu entschweben.

Du nahmst mir die Ketten… um die Freiheit der Gedanken zu erleben.

Du vertriebst die Schatten vor meinen Augen… um die Schönheit der Liebe zu erfahren.

Du tauschtest die Stille meines Hörens… in die wunderbare Welt der Töne und Musik.

Du gabst mir die Sensibilität… um mit meinen Händen die Formen, die Sinnlichkeit und Lust zu erfahren.

Du hast mich zu einem Hörenden, Sehenden, Schmeckenden und Fühlenden gemacht… zu einem Liebenden.

Zurück zur Bilderübersicht