Erschaffung einer Raupenwelt

on Donnerstag, 11 April 2013. Posted in Raupe Schornie

Teil I

Ewig her musste es sein, denn niemand kann sich wirklich mehr daran erinnern und alles was man hörte und las, begründet sich auf  Hören und Sagen.

Schornie denkt darüber nach, wie fing alles an, wo führt es hin und wie wird es enden?



Die Salatköpfe, welche aus den Weiten des Universum´s kamen, sie müssen uns Insekten schon ne ganze Weile beobachtet haben.

Nun, auf Grund dieser Tatsache werden sie braune Ränder bekommen haben und sich nach jeder Glaserl Düngemittel gefragt haben: Wie kann man den Depperten da unten beibringen, dass es so nicht funktionieren wird?!

Große weltraumfüllende Symposien hielten sie ab, versuchten es mit wachstumsfördernden Klangschalengedudle, esotherischen Hilfsmittelschen und dann kam The Big Rosenkohl, der Chef im intergalaktischenSalatplantagengetummel, auf die Idee der Ideen!

Erschaffung einer Raupenwelt Part two

on Freitag, 10 Mai 2013. Posted in Raupe Schornie

Ja, viele Wege sind gegangen und vieles ist passiert. Die Raupe sollte in aller Ruhe ihr Verpuppungsstadium hinter sich bringen, ruhig, fett gefressen und ohne Sorgen in ihrem Webkokon liegen, sich ab und an mal gemächlich umdrehen und die Welt Welt sein lassen.

Wenn dies mal so einfach wäre.

Eine Raupenwelt, Schornie´s Raupenwelt sollte ganz einfach funktionieren.

Die Raupe wusste, es gibt dünne Salatstängerl (Schnittlauch und diese gewürzdinger), fette Salatdinger ( Feldsalat und Konsorten) und buschige Salatdinger (Petersilie und Grünzeugkumpels) und auch wusste die Raupe, dass es mit den Insekten auch so ist.